Unser Angebot

im Quellenhof Bad Vilbel

 

Wo alles vertraut ist, da ist man daheim. Hier fühlt man sich geborgen, lebt mit seinen Gewohnheiten und Erinnerungen – und ganz nach den eigenen Vorstellungen. Man kennt die Nachbarn, die Geschäfte, das Viertel.

 

Wir möchten Ihnen ermöglichen, dass Sie dauerhaft in Ihrer vertrauten Umgebung bleiben können. Daher bieten wir Ihnen in der Seniorenresidenz Quellenhof ein neues, umfassendes Versorgungskonzept an, welches die Vorteile der ambulanten Pflege mit der Sicherheit, professionellen Versorgung und Betreuung in einem Pflegeheim verbindet.

 

So können Sie auch bei plötzlicher Erkrankung, nachlassenden Kräften und selbst bei schwerster Pflegebedürftigkeit im Quellenhof wohnen bleiben. Wir unterstützen Sie dabei ganz individuell, damit Sie Ihr Leben weiterhin zu Hause so gestalten können, wie Sie es möchten.

 

Das Ermöglichen eines individuellen, selbstbestimmten Lebens im Alter ist bereits seit 97 Jahren das Bestreben des Frankfurter Verbandes. Als größter Träger sozialer Einrichtungen in Frankfurt deckt unser Angebot die gesamte Bandbreite von Dienstleistungen für ältere Bürger ab. Unser Angebot reicht von betreutem Wohnen, ambulanter Pflege, Tagespflege und Hausnotruf bis hin zu eigenen Pflegeheimen und dem vielseitigen Freizeit- und Veranstaltungsprogramm „Aktiv Älterwerden“.

Download Hausinformation:

 

Quellenhof-Hausinformation

 

Down-

loads

 

Die Seniorenresidenz

in Bad Vilbel

 

Die Stadt Bad Vilbel ist überregional für ihre Mineralquellen bekannt. Die unvergleichliche Lage, ganz nah an der Metropole Frankfurt am Main und doch inmitten der Natur, macht Bad Vilbel zu einem der beliebtesten Wohnorte der Region.

 

Zentral und doch im Grünen der Quellenstadt Bad Vilbel befindet sich – schon fast idyllisch in unmittelbarer Nähe des Burgparks und der Wasserburg – die 1996 fertiggestellte Seniorenresidenz Quellenhof.

 

Die Residenz umfasst 219, zum Teil barrierefreie Wohnungen in unterschiedlichen Größen. Im Gebäudekomplex sind ein Restaurant, ein Hausarzt, ein Physiotherapeut, eine Fußpflegepraxis, eine Tagespflege sowie ein Friseursalon.

 

In unmittelbarer Nähe des Quellenhofs befindet sich die Bad Vilbeler Burgruine, die im Sommer als Kulisse für Theater, Matineen und Musikveranstaltungen dient.

 

In der Umgebung ist auch die Alte Mühle, die ganzjährig mit Theater, Kino und Gastronomie die Zuschauer lockt. Die nahe Nidda lädt zudem zu Spaziergängen am Ufer ein.

 

Auch der alte Stadtkern und die Einkaufsstraße liegen nur ein paar Gehminuten entfernt.

 

Zu Fuß erreicht man in etwa 10 Minuten den Kurpark sowie das Zentrum der Innenstadt. Hier gibt es Banken, Fachgeschäfte und Facharztpraxen.

 

In die neue Stadtmitte rund um den Niddaplatz, mit Gastronomie, vielen Geschäften und einem Wochenmarkt, fährt der Stadtbus in kurzen Abständen. Vom nahegelegenen Nordbahnhof erreicht man mit Bus oder Bahn in etwa 30 Minuten die Frankfurter Innenstadt.

Unser Team

Armin Blum

 

Zentrumsleitung

Tel: 069 299807 - 265

Mobil: 0152 22662327

armin.blum@frankfurter-verband.de

Pamela Wenzel-Makhzan

 

Stellvertretende Zentrumsleitung,

Leitung der Tagespflege

069 299807 - 300

Mobil: 0152 22662246

pamela.wenzel-makhzan
@frankfurter-verband.de

Alexander Pfirrmann

 

Assistent der Zentrumsleitung

069 299807 - 211

Mobil: 0152 22662221

alexander.pfirrmann
@frankfurter-verband.de

Der Frankfurter Verband

Der Frankfurter Verband für Alten- und Behindertenhilfe e.V. ist der größte Anbieter sozialer Dienste in Frankfurt am Main. Mehr als zweitausend Mitarbeiter, hauptamtlich und ehrenamtlich, sind in allen Stadtteilen von Frankfurt in den verschiedensten Bereichen tätig.

 

Der Frankfurter Verband bietet eine Vielzahl von Diensten für ältere Menschen an. 1918 gegründet, hat sich der Frankfurter Verband für Alten und Behindertenhilfe e.V. zu einem vielschichtigen, innovativen Anbieter unterschiedlichster Dienstleistungen für alte und behinderte Menschen entwickelt. Gegründet wurde der Frankfurter Verband nach dem ersten Weltkrieg, um das Elend gerade der alten und hilfebedürftigen Menschen zu mildern. Die Bemühungen konzentrierten sich darauf, den alten Menschen in entsprechenden Einrichtungen und auch in privaten Familien unterzubringen. Heute agiert der Frankfurter Verband nach dem Motto "so viel Unabhängigkeit des Einzelnen wie möglich und gleichzeitig soviel Hilfe und Unterstützung wie nötig" und ist als guter Nachbar für Sie da. Der Frankfurter Verband richtet sich nach Ihrem persönlichen Bedarf mit:

 

Wohnanlagen für ältere wie behinderte Bürger

Kostenloser Beratung und Unterstützung

Ambulanter Kranken- und Altenpflege

Hauswirtschaftlicher Versorgung

Essen auf Rädern

7 Pflegeheimen

Zentrum für körperlich Schwerbehinderte

Stationärer-, Tages-, und Kurzzeitpflege

Sozial- und Rehabilitationszentren

Krankengymnastik

Medizinischen Bädern und Massagen

Einem Bildungszentrum für Altenpflege

Altenclubs und Begegnungsstätten

Internetcafes

Kreativwerkstätten

Hausnotruf mit über 8000 angeschlossenen Haushalten

Diese Internetseite nutzt Cookies, um die Inhalte stets für Sie zu optimieren. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK